Aktuelle Mitteilungen:

< 5. SUMDAT-Treffen am 30. März 2017
04.05.2017 09:41 Alter: 227 days

Meldepflichten und Deklarationsänderungen

Rückblick: 5. SUMDAT-Treffen am 30. März 2017 in der Wasserburg Haus Graven


Beim 5. SUMDAT-Treffen in der Wasserburg Haus Graven in Langenfeld gab es wieder den informativen Mix relevanter Themen aus dem Gefahrstoffrecht.

Die Wasserburg Haus Graven in Langenfeld bot am 30. März bei bestem Wetter den angemessenen Rahmen für das inzwischen 5. SUMDAT-Treffen. Bewährt hat sich hierbei die Mischung aus Branchennews und Kundeninformationen. Ein wichtiger werdender Punkt ist der Erfahrungsaustausch der anwesenden Kunden untereinander. Nach der Begrüßung der Gäste bot das Qualisys-Team verschiedene Vorträge beginnend mit einer Übersicht zum Stand der Dinge aus dem vergangenen Jahr und dem Ausblick auf das laufende Jahr zum Thema Vorschriften, Kennzeichnung und Marktfähigkeit. In der nächsten Präsentation wurde über die Besonderheiten von Kosmetika, Detergenzien und Bioziden referiert. Weiter ging es mit dem stetig wichtiger werdenden Thema der Meldepflichten. Wie im vergangenen Jahr hatten wir eine interessante Persönlichkeit aus der Branche zu Gast, welche mit fundierten Kenntnissen den Wissensstand aller erhöht hat: Der diesjährige Gastbeitrag kam von Regierungsdirektorin Dr. Heike Michael-Schulz von der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin, zum Thema Selbstzersetzung. Verbraucheretiketten sowie Kleinmengenetiketten in USA und Kanada folgen nicht dem Gefahrstoffrecht, sondern separaten Vorschriften, welche in den folgenden beiden Vorträgen nach der Mittagspause vorgestellt wurden. Abschließend wurde am Nachmittag das Thema Datenaustausch in der Lieferkette erläutert, unter anderem die neuen „Safe Use Information for Mixtures“.

Abgerundet wurde die Veranstaltung durch den Austausch von Informationen der Teilnehmer untereinander. Besonderes Interesse hatte hierbei der Vortrag zu den Produktmeldungen nach CLP§45 hervorgerufen. Kontrovers diskutierten die Gäste über Themen wie Harmonisierung, Einzel- oder Sammelmeldung, länderspezifische Kosten der Meldungen, Verschleierung von Rezepturen sowie die national unterschiedlichen Meldevoraussetzungen. Bedeutung, Umfang und Komplexität des Gefahrstoffrechts tritt immer mehr in das Bewusstsein von Importeuren und Herstellern.

Ein interessanter Tag für uns und unsere Kunden, der viele Entwicklungen beschreibt und die Übersicht der rechtlichen Veränderungen aufzeigt.

Wir sehen uns am 15. März 2018 beim nächsten SUMDAT-Treffen in der Wasserburg Haus Graven!


> www.qualisys.eu  > Über Qualisys > Neuigkeiten